Fehlstellungen des Kiefers und Kauapparates diagnostizieren und beseitigen


ganzheitliche Funktionsdiagnostik und Therapie 

Funktionsstörungen des Kauapparates werden heutzutage immer häufiger diagnostiziert. Denn bei vielen Beschwerden scheinbar unklarer Ursachen können der Kauapparat und das Kiefergelenk eine wichtige Rolle spielen. Sei es, dass Ohrgeräusche den Patienten quälen oder die Wirbelsäule schmerzt. Moderne Funktionsdiagnostik macht den Weg frei für interessante therapeutische Ansätze, die Ihnen wirklich helfen.

Häufig entstehen Zahnschmerzen durch eine Disharmonie Ihrer Zähne. Ihre nicht optimale Stellung sowie die Lagebeziehung zueinander können dauerhafte Schmerzen verursachen.


Klassische Funktionsdiagnostik

Hierbei werden auf Basis jahrzentelanger Erfahrung die Behandlung sowie des Zahntechnikers Johann Hummel (Hummel Dental) die Lagebeziehung der Zähne zueinander geprüft und - falls notwendig - optimiert und entsprechend korrigiert.

COMPUTERGESTÜTZTE FUNKTIONSDIAGNOSTIK NACH DIR

Ohne exakte Diagnose keine wirksame Therapie. Ein wichtiger Baustein ist hier die computergestützte Funktionsdiagnostik nach DIR (Dynamics and Intraoral Registration).  Sie hilft uns festzustellen, ob Ober- und Unterkiefer richtig zueinander stehen und das Gelenk in der richtigen Position arbeiten kann. Damit können wir zum Beispiel analysieren, ob die Ursache Ihres Tinnitus in einer Kieferfehlstellung liegen könnte. Auch Zahnbehandlungen lassen sich damit noch präziser planen.
 

Fehlstellungen von kiefer und kauapparat korrigieren 

Wenn unsere Untersuchungen Fehlstellungen von Kiefer oder Kauapparat ergeben, haben Sie eine Reihe von Optionen - von der kieferorthopädischen Behandlung bis zur möglichst minimalinvasiven operativen Anpassung Ihres Gebisses. Wir arbeiten hier mit Spezialisten verschiedener Disziplinen zusammen und beraten Sie gerne ausführlich zu Ihren Möglichkeiten. 


Ganz ohne Röntgenstrahlen kommen die computergestützte (rechts) und die instrumentelle Funktionsdiagnostik aus. Mit dem Gesichtsbogen (links) ermitteln wir die Positionen von Kiefergelenk und Ober-/Unterkiefer - ebenfalls völlig schmerzfrei.

Arbitärer Gesichtsbogen für die instrumentelle Funktionsanalyse

Arbitärer Gesichtsbogen für die instrumentelle Funktionsanalyse

Computergestützte Funktionsdiagnostik nach DIR

Computergestützte Funktionsdiagnostik nach DIR


Wichtiges zum Thema kieferschmerzen

  • Knacken oder Schmerzen im Kiefergelenk, aber auch scheinbar unerklärliche orthopädische Probleme deuten auf behandlungsbedürftige Veränderungen hin.
     
  • Mit zeitgemäßer Analytik und Diagnostik können wir herausfinden, wie wir Ihnen am besten helfen können. So lassen sich oft jahrelang bestehende Beschwerden endlich zuordnen und lindern oder beseitigen.
  • Funktionsdiagnostik kommt ohne zusätzliche Strahlenbelastung aus. Hier kommen elektronische oder Ultraschall-Verfahren zum Einsatz. Oder wir arbeiten ganz klassisch mit den Händen.
     
  • Die Korrektur von Kieferfehlstellungen wird für Kinder und Jugendliche durch die Kasse bezuschusst, Erwachsene können in bestimmten Fällen ebenfalls von einer (teilweisen) Kostenübernahme profitieren.